Ausbau Rheintalbahn

Vergleich der Streckenalternativen

Im Jahr 2010 verständigten sich der Bund und das Land Baden-Württemberg 1,3 Millionen Euro für zusätzliche Untersuchungen zur Machbarkeit der beiden diskutierten Streckenalternativen und zum Offenburger Tunnel bereitzustellen.


Dieser Gutachterauftrag des Projektbeirates dient als Grundlage, um die Vor- und Nachteile der Alternativen aus rechtlicher und baulicher Sicht vergleichen zu können. Seit November 2013 liegen die Ergebnisse vor. Im Auftrag des Landratsamtes wurde mit finanzieller Unterstützung des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg das Moderationsbüro team ewen damit beauftragt diese Inhalte und Ergebnisse unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Standpunkte der Region aufzubereiten und der Öffentlichkeit in Informations- sowie Diskussionsveranstaltungen vorzustellen. Diese haben am 4. Dezember 2014 in Schutterwald und am 9. Dezember 2014 in Kenzingen stattgefunden.

 

Strecken_Vergleich