Riegel

Das historische und kulturelle Tor zum Kaiserstuhl

Riegeler-Motiv_
Geschichte, Kunst und Kultur prägen die Gemeinde seit vielen Jahrtausenden. Die mediterrane Lebensart macht Riegel zu einem bevorzugten Ort, an dem es sich lohnt zu leben. Dies gilt es zu erhalten!


Gesundheit beeinträchtigt – Landwirtschaft gefährdet

Blick auf die von der Gemeinde Riegel geforderte Alternativtrasse der neuen Güterzuggleise_parallel zu Gleis 1 und 2 südlich vom Bahnhof RiegGleis3und4_RIEGEL_WEB








Blick auf die von der Gemeinde Riegel geforderte Alternativtrasse der neuen Güterzuggleise parallel zu Gleis 1 und 2 südlich vom Bahnhof Riegel DB; keine Bebauung betroffen, kein Verlust hochwertiger landwirtschaftlicher Flächen (Alternativtrasse blau dargestellt).

Warum lehnt die Gemeinde Riegel auf ihrer Gemarkung einen Neubau von Gleis 3 und 4 entlang der Autobahn ab? Zusammengefasst: wir befürchten gravierende negative Auswirkungen auf Mensch, Natur und landwirtschaftliche Betriebe.
Sollten die Planungen für eine neue Trasse entlang der Autobahn umgesetzt werden, so würde an den bestehenden Gleisen nach derzeitigem Stand kein verbesserter Lärmschutz erfolgen. Eine betriebliche Beschränkung der Anzahl der zukünftigen Güterzüge auf den bisherigen Gleisen lehnt die Deutsche Bahn AG ab, so dass allein im Ortsteil „Waldsiedlung“ droht, dass über 350 Einwohner von Güterzügen dauerhaft von zwei Seiten verlärmt werden.
Die Gemarkung der Gemeinde Riegel ist erheblich zerschnitten, bedingt durch zahlreiche Infrastrukturprojekte, Gas- und Stromleitungen, Landesstraßen, und anderes mehr. Dafür wurden bereits viele Hektar hochwertiger landwirtschaftlicher Flächen zerstört. Bei einer Umsetzung einer Trassenführung von Gleis 3 und 4 entlang der Autobahn würde der Eingriff in die Natur, der Verlust weiterer Flächen und damit die Bedrohung der Existenz von landwirtschaftlichen Betrieben die Folge sein.
Die Ausbaupläne entlang der Autobahn lehnen wir ab!
Allerdings nicht ohne eine verträgliche Alternative zu bieten: diese sieht eine Weiterführung der von Norden kommenden neuen Gleise 3 und 4 entlang der bestehenden Gleise in Richtung Süden bis hinter den Bahnhof der DB AG in Riegel vor. Eine Lösung bei der die Gemeinde Riegel bereit ist Lasten für andere, hier die beiden nördlich gelegenen Kommunen Kenzingen und Herbolzheim zu übernehmen; durch die Möglichkeit auf der Gemarkung Riegel beide geplanten Überwerfungsbauwerke zu errichten.


Bürgermeisteramt Riegel
Bürgermeister Markus Jablonski
Hauptstraße 31
79359 Riegel am Kaiserstuhl