Feisst_Marita

Marita Feißt

„Für mich gibt es zwei Hauptargumente:
Erstens: Nachhaltiger Lärmschutz muss an der Quelle des Lärms behoben werden, das heißt keine Lärmverlagerung, sondern Lärmverminderung mithilfe moderner Wagons und Gleisanlagen.
Zweitens: Gefahrgutunfälle können auch an der A5 zu Horrorszenarien führen.“

 

Marita Feißt,
Kappel-Grafenhausen