Karte/Gleisverlauf

Streckenführung zwischen Hohberg und Riegel: Varianten im Vergleich

 

http://www.heimat-staerken.de/wp-content/uploads/2015/01/streckenverlauf_ausbau_detail.jpgBahnparallele Streckenführung des Gleises 3 und 4:

Beantragt von der Bahn ist der Ausbau der bestehenden Rheintalbahn durch ein Gleis 3 und 4 direkt am bisherigen Bahnkörper, die sogenannte Antragstrasse. Die Vorteile: Die Planungen des Kreises sowie der Städte und Gemeinden sind bereits seit vielen Jahren auf diese Ausbaustrecke ausgelegt. Effizient kann diese Baumaßnahme umgesetzt werden. Den Bürgern kann ein optimaler Lärmschutz an den gebündelten vier Gleisen angeboten werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.heimat-staerken.de/wp-content/uploads/2015/01/streckenverlauf_neubau_detail.jpg

A5-Streckenführung, neu diskutiert:
Nach Protesten von einigen Kommunen gegen den Ausbau wird eine komplette Verlagerung der Streckenführung von Gleis 3 und 4 diskutiert. Der Ausbau des Gleises 3 und 4 solle entlang der A5 verlaufen: Dies würde bedeuten, dass zwei getrennte Zugstrecken das Rheintal verlärmen. Ein optimaler Lärmschutz beider Zugstrecken scheint nahezu unmöglich. Der Gutachterauftrag des Projektbeirates hat die Vor- und Nachteile der beiden Streckenführungen sowie Alternativen auf der Gemarkung Riegel untersucht und bewertet. Aufgrund dieser Ergebnisse soll eine politische Entscheidung getroffen werden.

 

 

 

PDF Gutachterauftrag des Projektbeirats »

 

 

 

 


Weg mit dem Lärm! Ist die „einfache“ Lösung tatsächlich die vernünftige?

Die einfache Schlussfolgerung der Befürworter der Neubaustrecke: Die Lärmquelle soll möglichst weit weg von den jetzigen Bahnhöfen verlagert werden. Das Problem: Damit sind nun andere betroffen, nämlich die Gemeinden weiter westlich: Kappel-Grafenhausen, Schwanau, Meißenheim und Neuried. Gemeinsam mit den an der Antragstrasse liegenden Kommunen Friesenheim, Ettenheim, Hohberg, Schutterwald, Kippenheim und Riegel sprechen sich diese Gemeinden in der Grafenhausener Erklärung gegen die Neubaustrecke an der A5 aus.